IHRE URLAUBSANFRAGE

Gmunden am Traunsee

Besuchen Sie in Ihrem Urlaub im Attergau im Salzammergut die charmante Stadt am Ufer des Traunsees. Gmunden bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ist auf alle Fälle einen Besuch wert. Bekannt wurde Gmunden vor allem durch die Gmundner Keramik und die Fernsehserie Schlosshotel Orth. Informieren Sie sich noch heute über Gmunden und machen sie einen Tagesausflug in die Berzirkshauptstadt.

Die Gmundner Straßenbahn

Mit rund 2,3 km zählt die Gmundner Straßenbahn zu den kürzesten Straßenbahnen der Welt. Die Gmundner Straßenbahn ist eine Touristenattraktion und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Verabsäumen Sie es nicht bei einem Ausflug in Gmunden eine Runde mit einer der kürzesten Straßenbahnen der Welt zu drehen.

Fernsehserie & Schloss Ort(h)

Alleine wegen dem Schloss Orth, gelegen auf einer Halbinsel im Traunsee ist Gmunden einen Ausflug wert. Das Schloss Orth das über eine Brücke vom Festland aus erreichbar ist, zählt zu den ältesten Gebäuden im Salzkammergut. Heute ist es ein beliebter Schauplatz für Hochzeiten. Bekanntheit erreichte das Landschloss Orth als Schauplatz der Fehrnsehserie Schlosshotel Orth in den 90er Jahren. Das sorgte für so manche Verwirrungen bei den Touristen da das Schloss Ort kein Hotel sondern ein Restaurant, Souvenirshop usw. beherbergt.

Gmundner Keramik

Der Traditionsbetrieb Gmundner Keramik kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und gehört zur österreichischen Kultur. Bekannt und am meist verkauften (bis heute) gilt das Grüngeflammte Keramikdekor. Machen Sie einen Ausflug zur Gmundner Keramik. So manches Souvenir lässt sich bei einem Tagesausflug nach Gmunden bestimmt finden.

Das Gmundner Glockenspiel

Bekannt ist auch das Gmudner Glockenspiel aus Keramik direkt am Stadtplatz. Bei einem Tagesauflug nach Gmunden sollten Sie es auf keinen Fall verabsäumen den einzigartigen Klang des Gmundner Glockenspiels zu lauschen. Informieren Sie sich noch heute über die Sehenswürdigkeiten in Gmunden. Gmunden im Salzkammergut ist einen Ausflug wert.

©OÖ.Tourismus/Röbl

©OÖ.Tourismus/Röbl

 

 

 

 

 

Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union
follow us