IHRE URLAUBSANFRAGE

ST. GEORGEN i.A.: Das 4. Attergauer Marktfest mit den spektakulären Zieleinfahrten der Race Around Austria Teilnehmer lockte vergangenes Wochenende wieder zahlreiche Besucher nach St. Georgen im Attergau. Christoph Strasser feierte ein fulminantes Comeback und holte sich mit 3 Tagen und 14 Stunden am Samstag den dritten Sieg in Folge beim härtesten Radrennen Europas. Den Titel „Schönstes Dirndl im Attergau 2016“ ging an die Bad Ischlerin Marija Gravic, vor Janine Ferihumer und Katharina Groiß . Am Sonntagnachmittag sorgte ein Heiratsantrag auf der Race Around Austria Bühne für einen emotionalen Überraschungsmoment.

CopyrightRaceAroundAustriaFoto SiegeehrungBei strahlendem Sonnenschein fand das 4. Attergauer Marktfest vergangenes Wochenende statt. Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten entlang der Attergaustraße ließen, dank der Vereine und Gastronomen, keine Wünsche offen. Musikalisch umrahmt wurde der Sommerabend mit Harry Ahamer auf der Attersee-Schifffahrtsbühne, Quintett Wirbelwind auf der Salzkammergut Bühne und Gnackwatschn auf der Styleshop24 – Bühne. Während des Abends sorgten die Zieleinfahrten der Race Around Austria Teilnehmer für Gänsehaut. Seinen Höhenpunkt erreichte der Abend mit der Zieleinfahrt von Christoph Strasser, der nach einem Sturz im September 2015, ein großartiges Comeback feierte, und nach 3 Tage und 14 Stunden sich den dritten Sieg, beim Race Around Austria, in Folge sicherte.

SchoensteDirndlWahl2016Auch am Marktfest Sonntag sorgte ein umfangreiches Programm wieder für Unterhaltung bei Groß und Klein. Neben den traditionellen Frühschoppen, einem kreativen Kinderprogramm von MaWo, Kranfahrten auf bis zu 40 m mit Thomas Ablinger und Kirchturmführungen mit Edi Rabanser fand auch die 4. Wahl zum „Schönsten Dirndl im Attergau 2016“ statt. Insgesamt acht Teilnehmerinnen stellt sich der Jury und kämpften um den Titel: „Schönstes Dirndl im Attergau 2016.“ Top gestylte dank den Make-up Künsten von Janette´s Beauté und den Haarkunstwerken von der Hair & Mode Lounge, ging es für die Teilnehmerinnen zunächst zu insgesamt zwei Fotoshootings. Veronika Phillip sorgte mit einem geschulten Auge für professionelle Fotos vor und nach der Wahl. Anschließend ging es für die Teilnehmerinnen auf die Bühne des Race Around Austria. Im Rahmen einer Mondeschau konnte sich die Jury, Maximilian Purrer ( Attergau Experte), Petra Wieder (Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH) , Michael Kogler (Crew Christoph Strasser) und Gaby Wenger (Gaby´s Jeans Boutique), ein Bild von den Titelanwärterinnen machen. Nach insgesamt drei Durchgängen, dank der Unterstützung durch die heimischen Betrieben: Boutique Sisterly, Strick & Walk Raffinesse , Attersee Moden und Styleshop24, standen die Botschafterinnen 2016 für das Race Around Austria und die Ferienregion Attergau fest. Marija Gravic (Bad Ischl) holt sich den Titel vor Janine Ferihuber (Seewalchen) und Katharina Groiß (St. Georgen im Attergau). Vor der Wahl sorgte der Heiratsantrag von Michael Weberndorfer für den emotionalen Überraschungsmoment beim Race Around Austria 2016. Die zukünftige Braut war sichtlich gerührt und freute sich über den provisorischen Verlobungsring der spontan während des Rennens von einem Freund besorgt wurde. Zu den Klängen von Willy & the poor Boys, den Rainer Musikanten sowie Schachner & Friends fand das Marktfest, am Sonntagabend, einen gemütlichen Ausklang. Unter die Besucher mischten sich auch Extremsportler Wolfgang Fasching und Skirenläuferin Mirjam Puchner sowie Landtagsabgeordnete Michaela Langer – Weninger.

Foto Siegerehrung: Copyright RaceAroundAustria: Christoph Strasser mit den Schoensten Dirndln im Attergau 2015 (links Katharina Fink, re Andrea Kalleitner)

Foto SchönsteDirndlWahl: Links 2. Platz Janine Ferihuber, Mitte 1. Platz Marija Gravic, 3. Platz Katharina Groiß , Copyright TVBAttergau/VeronikaPhillipp

CopyrightTVBAttergauKindereckeCopyrightTVBAttergau,MarktfestvonObenCopyrightTVBAttergauVeronikaPhilipp_SkirenlaeuferinMirjamPuchner&WolfgangFasching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union
follow us